Charles Vanel

französischer Schauspieler; mehr als 250 Filme, u. a.: "Die zünftige Bande", "Lohn der Angst", "Der Himmel gehört euch", "Der Tod in diesem Garten", "Der schönste Abend meines Lebens"

* 21. August 1892 Rennes/Bretagne

† 15. April 1989 Nizza

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 26/1989

vom 19. Juni 1989

Herkunft

Charles (Marie-Charles) Vanel war Bretone aus Rennes. Nach Schulbesuch konnte er seinen Kindheitstraum vom Leben auf hoher See nicht verwirklichen und wurde Schauspieler.

Wirken

Er begann schon als Sechzehnjähriger mit kleinen Rollen in Paris und erhielt 1912 seine erste größere Filmrolle in "Jim Crowe" von Robert Péguy. Gastspielreisen führten in 1916 - mitten im Krieg - mit Lucien Guitry durch ganz Frankreich, danach spielte er bei F. Gémier. Ab 1920 wandte er sich fast ausschließlich der Filmarbeit zu und kehrte erst später gelegentlich auf die Bühne zurück. Er schaffte den Wechsel vom Stumm- zum Tonfilm problemlos und hat in allen Lebensaltern durch rund 75 Jahre bis über den 90sten Geburtstag hinaus neben weniger wichtigen Rollen unverwechselbare Gestalten geschaffen. Immer wieder, auch im hohen Alter, holte man den zähen Bretonen mit den verwitterten Zügen vor die Kamera. V. hat ...