Chintaman Dwarkanath Deshmukh

Bankfachmann

* 14. Januar 1896 Nata

† 2. Oktober 1982

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 44/1956

vom 22. Oktober 1956

Wirken

Chintaman Dwarkanath Desmukh wurde am 14. Jan. 1896 in Nata im Distrikt Kolaba (Bombay) geboren. Er erhielt seine Ausbildung an der Elphinstone Hill School und am Elphinstone-College in Bombay und studierte Finanz-und Verwaltungswissenschaften und Naturwissenschaften am Jesus College in Cambridge. Daneben beschäftigte er sich intensiv mit der klassischen indischen Literatur und gilt als hervorragender Sanskritkenner.

D. schloß seine Studien 1918 mit dem Examen für den indischen Verwaltungsdienst ab, in den er 1920 als Regierungsbeamter im Distrikt Amraoti der damaligen Zentralprovinz (heute Madhya Pradesh) eintrat. Er bekleidete im Laufe seiner 18jährigen Dienstzeit mehrere verantwortliche Stellungen bei der Regierung der Zentralprovinzen und war zuletzt als Finanzsekretär tätig.

Im Jahre 1939 wurde er in eine leitende Stellung ins Ministerium für Erziehung und Gesundheitswesen der britisch-indischen Regierung berufen. Kurz darauf wurde er Sekretär des geschäftsführenden Ausschusses der Reserve Bank of India, der indischen Notenbank, zu deren Vizepräsidenten und Präsidenten er 1941, resp. 1943, ernannt wurde. Er war der erste Inder, der diese Stellung erreichte, die er aber 1949 wieder aufgab.

Als Delegierter vertrat er sein Land auf der Konferenz von Bretton Woods im Jahre 1946. ...