Christian Bonnet

französischer Politiker; UDF (Parti Républicain); Landwirtschaftsminister 1974-1977; Innenminister 1977-1981

* 14. Juni 1921 Paris

† 7. April 2020 Vannes

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 39/1982

vom 20. September 1982 , ergänzt um Meldungen bis KW 15/2020

Herkunft

Christian Charles Auguste Bonnet wurde 1921 in Paris als Sohn eines Industriellen geboren.

Ausbildung

B. besuchte das Collège Stanislas in Paris und studierte anschließend an der juristischen Fakultät der Pariser Universität, wo er zum Dr.jur. promovierte. Er war auch Inhaber des Diploms der Pariser Ecole libre des sciences politiques.

Wirken

Bevor B. in die Politik eintrat, war er als Manager in der Konservenindustrie tätig. Von 1952-1961 war er Präsident der Société Les Grandes Marques de la conserve, ferner Delegierter des Conseil supérieur de la conserve.

1956 gelang es B., als Abgeordneter der damaligen Hauptpartei des Zentrums, des "Mouvement Républicain Populaire" (M.R.P.), zum Mitglied der französischen Nationalversammlung gewählt zu werden. Er wurde bis 1972, d.h. bis zu seinem Eintritt in die Regierung, die mit der Aufgabe des Mandats verbunden ist, stets wiedergewählt. B. gewann auch 1973 und 1978 seinen Kammersitz im Wahlbezirk Morbihan (Bretagne), musste ihn jedoch jeweils wieder wegen seiner Aufnahme in die Regierung abgeben. Zunächst schloss er sich nach Auflösung der M.R.P. ...