Christof Bosch

deutscher Forstwirt und Unternehmer; Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG (ab 1999) und Aufsichtsrat der Robert Bosch GmbH (ab 2006); Kuratoriumsmitglied der Robert Bosch Stiftung seit 1997 (Vorsitz 2017-2021); Sprecher der Familie Bosch seit 1999; Enkel des Stifters und Firmengründers Robert Bosch sen.

* 18. Januar 1959 Gerlingen

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 15/2022

vom 12. April 2022 (cs)

Herkunft

Christof Bosch wurde am 18. Jan. 1959 in Gerlingen bei Stuttgart als eines von sechs Kindern von Robert Bosch jun. (1928-2004) geboren. Eine seiner Schwestern ist die Philantropin Ise Bosch. B.s Mutter Irmgard (1927-2022) war die Tochter des bildenden Künstlers und Hochschullehrers Fritz von Graevenitz. "Es war nicht leicht, in Stuttgart mit dem Namen Bosch aufzuwachsen" (Manager-Magazin, 11/2006) - so B. rückblickend. Sein Großvater Robert Bosch sen. (1861-1942) hatte 1886 den späteren Technologiekonzern als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" gegründet und rasch zum international führenden und unabhängigen Kraftfahrzeugausrüster ausgebaut, der bald vom Export dominiert wurde. Der Erfolg gründete auch auf dem gesellschaftlichen und sozialen Engagement des Gründers: Als einer der ersten Unternehmer in Deutschland führte Bosch 1906 für damals 562 Beschäftigte den Achtstundentag ein.

Robert Bosch jun. verließ 1971 die Bosch-Geschäftsführung und arbeitete als ...