Claudius Haasis

deutscher Industriemanager; Dr. rer. pol.

* 24. Dezember 1935 Tübingen

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 42/1997

vom 6. Oktober 1997 (st), ergänzt um Meldungen bis KW 19/2003

Herkunft

Claudius Haasis wurde am 24. Dez. 1935 in Tübingen geboren.

Ausbildung

Nach dem Abitur studierte er Wirtschaftswissenschaften in Nürnberg und Tübingen mit abschließender Promotion zum Dr. rer. pol.

Wirken

Erste Berufserfahrungen sammelte H. bei der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Schitag Ernst & Young Deutsche Allgemeine Treuhand AG in Stuttgart. Danach wurde er Vorstandsmitglied der J. F. Adolff AG in Backnang, die in den siebziger Jahren zu den größten deutschen Textilgruppen zählte. Seit 1980 gehört H. dem Vorstand der Salamander AG, Kornwestheim, an. Er hatte wesentlichen Anteil an der Diversifizierung der traditionsreichen Schuhfabrik, die inzwischen auch technische Dienstleistungen und Industrieprodukte außerhalb des Schuhgeschäfts anbietet. Als Finanzvorstand trug er zur Sicherung der soliden Finanzstrukturen bei. In den letzten Jahren, die in der deutschen Schuhindustrie durch einen schmerzhaften Strukturwandlungsprozeß geprägt waren, von dem auch Salamander nicht verschont blieb, war H. besonders in seiner Funktion als Arbeitsdirektor gefragt. Immer wieder gelang es ihm, den sozialen Frieden im Unternehmen durch Interessenausgleich mit den Betriebsräten zu sichern.

Als problematisch für das Unternehmen erwiesen sich besonders die politischen Umwälzungen ...