Clifford M. Hardin

amerikanischer Landwirtschaftspolitiker

* 9. Oktober 1915 Knightstown

† 4. April 2010 Lincoln/NE

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 07/1969

vom 3. Februar 1969 , ergänzt um Meldungen bis KW 14/2010

Wirken

Clifford Morris Hardin wurde am 9. Okt. 1915 auf einer Farm bei Knightstown in Indiana im Herzen des amerikanischen Getreidegürtels geboren. An der Purdue Universität in Lafayette, Indiana, promovierte er 1939 zum Dr. phil., nachdem er dort schon ein bachelor- und Masterexamen abgelegt hatte. 1939-40 studierte er noch einmal an der Universität Chicago. 1937-39 arbeitete er bereits als Assistent an der Purdue-Universität, desgleichen nach dem Studienjahr in Chicago von 1940-41. Von 1941-42 war er Instruktor an der Universität von Wisconsin. 1942-44 lehrte er als assistant Professor für Landwirtschaftsfragen am Michigan State College in East Lansing, 1944-46 war er dort associate Professor und von 1946-48 Ordinarius und Leiter der Abteilung für Landwirtschaftswissenschaften. 1948 wurde er stellvertretender Direktor der landwirtschaftlichen Exportstation und von 1949-53 deren Direktor. Von 1953-54 war er Dekan der landwirtschaftlichen Fakultät.

Seit 1954 ist H. Kanzler der Universität von Nebraska, die zu den führenden Landwirtschafts-Colleges der USA zählt. Es ist nicht zuletzt sein Verdienst, daß die Legislative des Staates Nebraska die für die Vergrößerung der Universität während der letzten Jahre erforderlichen ...