Comte Jean de Hautecloque

Diplomat

* 11. Februar 1893

† 1957

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 34/1956

vom 13. August 1956

Wirken

Jean Marie François, Comte de Hautecloque wurde am 11. Febr. 1893 geboren. Er entschied sich für die militärische Laufbahn.

Nach dem Kriege von 1914-1918 trat er jedoch zum diplomatischen Dienst über und wurde Anfang Sept. 1919 der französischen Botschaft in Rio de Janeiro als Attaché zugeteilt. Danach war er als Gesandtschaftssekretär nacheinander in Bern, Istanbul und Bukarest tätig und arbeitete in den Jahren 1934-1936 im Ministerium des Äusseren in Paris. Im Jahre 1937 wurde er zur Disposition des Hohen Commissariats für Syrien gestellt, wo er nach dem Waffenstillstand zum Generalsekretär aufrückte. Im Jahre 1941 liess er sich jedoch zur Verfügung der Nationalen Hilfe stellen und war dann aktiv in der Widerstandsbewegung tätig.

Im Nov. 1944 wurde de H. zum ausserordentlichen Botschafter und bevollmächtigten Minister in Kanada ernannt, von wo er im Jahre 1947 in gleicher Eigenschaft nach Belgien ging.

Ende Dez. 1951 wurde de H. in den Tagen der Tunis-Krise zum französischen Generalresidenten in Tunis ernannt und trat am 13. Jan. 1952 seine Dienstgeschäfte an. Während seiner Tätigkeit in Tunis gelang es ihm jedoch nicht, ein gutes Verhältnis zum Bey ...