Cox Habbema

niederländische Schauspielerin und Regisseurin; Intendantin der Stadsschouwburg Amsterdam ab 1986

* 21. März 1944 Amsterdam

† 18. April 2016 Amsterdam

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 38/1989

vom 11. September 1989 , ergänzt um Meldungen bis KW 16/2016

Herkunft

Cox (eigtl. Cornelia) Habbema wurde am 21. März 1944 als Tochter eines Managers und einer Restaurantdirektorin in Amsterdam geboren. Ihr jüngerer Bruder Eddy H. wurde ebenfalls Schauspieler und Regisseur.

Ausbildung

H. besuchte ein Gymnasium, das nach der Montessori-Pädagogik geführt wurde. Nach dem Abitur und einem einjährigen Auslandsaufenthalt begann sie zunächst ein Jurastudium, das sie aber schon nach zwei Semestern wieder aufgab. Statt dessen absolvierte sie eine Schauspiel- und Regieausbildung an der Toneelschool in Amsterdam. 1967 feierte sie ihr Bühnendebüt bei der "Gruppe Centrum". Anschließend arbeitete sie als Hospitantin an Bühnen in London, Paris, in Italien und ein halbes Jahr lang bei Benno Besson am Deutschen Theater, Berlin.

Wirken

1969 kam H. nach Berlin. Noch im gleichen Jahr spielte sie die Hauptrolle in dem DEFA-Märchenfilm "Wie heiratet man einen König?" neben ihrem späteren Ehemann Eberhard Esche. In der Folge arbeitete sie überwiegend in der DDR, wo sie 15 Jahre lang dem Ensemble des Deutschen Theaters angehörte. Zusammen mit ihrem Mann, dem ...