Cyril Ramaphosa

südafrikanischer Politiker, Apartheidgegner, Gewerkschafter und Unternehmer; Staatspräsident ab Febr. 2018; Vizepräsident 2014-2018; ANC-Generalsekretär 1991-1997, 2012-2017 Vizepräsident, ab Dez. 2017 Präsident des ANC; Jurist; arbeitete maßgeblich an der südafrikanischen Verfassung nach dem Ende der Apartheid mit

* 17. November 1952 Soweto

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 23/2023

vom 6. Juni 2023 (fa), ergänzt um Meldungen bis KW 25/2024

Herkunft

Cyril Matamela Ramaphosa wurde am 17. Nov. 1952 als zweites von drei Kindern im Township Soweto bei Johannesburg geboren. Der Sohn eines Polizisten wuchs in Jabulani auf, einem der ärmsten Viertel Sowetos. R. gehört zur Ethnie der Venda. Sein Großvater schuftete in den Diamantenminen im weit entfernten Oranje-Freistaat. Südafrika, das bis 1934 Dominion (selbst verwaltete Kolonie) innerhalb des Britischen Weltreichs (British Empire) war und 1961 zur Republik Südafrika wurde, wurde bis 1994 von einer weißen Minderheit regiert, die ab 1948 mit ihrer sog. Apartheidpolitik eine strikte Rassentrennung umsetzte.

Ausbildung

Nach der Schule in Sibasa in Venda studierte R. an der nur für Schwarze bestimmte University of the North in Turfloop bei Pietersburg (Nordtransvaal) Rechtswissenschaften. 1974 wurde er an seiner Universität Vorsitzender der South African Students' Organization (SASO). Sein Engagement für die mosambikanische Befreiungsbewegung Frente de Libertação de Moçambique (FRELIMO) brachte ihm - ...