Dame Ninette de Valois

eigt. Edris Stannus; britische Tänzerin, Ballettdirektorin, Tanzpädagogin und Choreographin; Gründerin einer Ballett-Truppe, die später zum Londoner Royal Ballet wurde; Tänzerin bei den Ballets Russes 1923-1926

* 6. Juni 1898 Baltiboys (Irland)

† 8. März 2001 Barnes bei London

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 25/2001

vom 11. Juni 2001 (ne)

Herkunft

Ninette de Valois kam als Edris Stannus in Baltiboys (Blessington, County Wicklow in Irland) zur Welt. Ihr Vater Thomas Stannus war Oberstleutnant. Im Alter von acht Jahren kam sie mit ihren Eltern nach England und wohnte zunächst bei ihrer Großmutter in Walmer bei Deal. Ihren Künstlernamen nahm sie zu Beginn ihrer Tanzkarriere an.

Ausbildung

Nach dem Umzug der Familie nach England erhielt V. regelmäßig Ballettstunden. 1911 übersiedelte die Familie nach London, wo sie die Lila Field Academy for Children, eine Theaterschule, besuchte.

Wirken

Mit einem Schulensemble besuchte V. bereits als 14-Jährige auf einer Tournee zahlreiche britische Badeorte und wurde damals schon die "Miniatur-Pawlowa" genannt. Mit 16 Jahren erhielt V. erstmals ein Engagement im Londoner Lyzeum-Theater und trat anschließend bei verschiedenen Tourneen im ganzen Land auf. Im Jahre 1918 wurde sie erste Tänzerin der British National Opera Company und im folgenden Sommer Primaballerina in Covent Garden. Danach tanzte sie, ...