Deborah Voigt

amerikanische Sopranistin; gilt v. a. als Strauss-Spezialistin; int. Auftritte; Rollen u. a. in "Ariadne auf Naxos", "Der Fliegende Holländer", "Tristan und Isolde", "Der Rosenkavalier", "La Fanciulla del West", "Götterdämmerung"

* 4. August 1960 Chicago/IL

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 27/2010

vom 6. Juli 2010 (hy), ergänzt um Meldungen bis KW 04/2012

Herkunft

Deborah Voigt wurde am 4. Aug. 1960 in einem Randbezirk von Chicago geboren.

Ausbildung

Bereits als Kind sang sie neben ihren Eltern - strenggläubige Baptisten - im Kirchenchor ihrer Gemeinde. Obwohl die Eltern und auch anfangs sie selbst, wie V. sagte, sich nicht hatten vorstellen können, dass man Singen zu einem Beruf machen kann, finanzierten sie der Tochter die Gesangsausbildung. Zudem erhielt sie Klavier- und Gitarrenunterricht. An der High School war sie Mitglied der Theatergruppe und beteiligte sich an zahlreichen Theaterprojekten. Nach dem Schulabschluss schrieb sie sich zunächst am Chapman College in Orange/Kalifornien ein mit dem Ziel, Chordirigentin zu werden. Nach wenigen Semestern verließ sie jedoch das College und nahm einen Job als Computer-Telefonistin an. Nach Feierabend führte sie die Gesangsausbildung weiter und realisierte, dass aus ihrer Stimme mehr zu machen war. ...