Derek Hanekom

südafrikanischer Politiker; ANC

* 13. Januar 1953 Kapstadt

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 48/1999

vom 22. November 1999 (gi)

Herkunft

Derek André Hanekom wurde am 13. Jan. 1953 in Kapstadt als Sohn von Alfonso Hanekom, eines burischen Angestellten am Groote Schuur Hospital und der Engländerin Sheila Delaney geboren. Er war das jüngste von drei Kindern.

Ausbildung

Er besuchte zunächst die Deutsche Schule in Kapstadt. Dort lernte er nicht nur, gut Deutsch zu sprechen, sondern nahm, wie er sagt, auch den "guten, liberalen Einfluss" dieser Schule auf. Seinen Schulabschluss machte er 1970 an der Jan-van-Riebeck-Schule in Kapstadt. 1971 leistete er Wehrdienst in Potchefstroom und studierte anschließend eine Weile Rechtswissenschaften. Er schloss aber damals das Studium nicht ab, sondern zog ab 1972 als Handlanger und Kibbuzarbeiter durch Europa, USA und Israel (in Eilat), arbeitete als Lagerverwalter und Pflücker in der Obsternte, als Lastwagenfahrer, Ausstellungsbetreuer und auf den Skihängen im Salzburger Land. In dieser Zeit entwickelte sich seine Liebe zur Landarbeit. Erst viele Jahre später, als Landwirtschaftsminister (s. u.), nahm er nochmal ein Studium der Agrarwirtschaft an der Universität von Pretoria auf.

Wirken

Mitte 1974 kehrte H. nach Südafrika zurück, hatte verschiedene Jobs in Johannesburg und Matjiesfontein, verlor diese aber wegen ...