Dieter H. Vogel

deutscher Industriemanager, Maschinenbau-Ingenieur und Investor; CEO der Cassiopeia GmbH, seit 2006 Aufsichtsratsvorsitzender der Klöckner &Co SE (Klöco); fr. Chairman und Managing Partner der Lindsay Goldberg Vogel (LGV) GmbH (1999-2020); fr. Vorsitzender des Kuratoriums der Bertelsmann Stiftung; fr. Aufsichtsratsvorsitzender der Bertelsmann AG, der Deutsche Bahn AG, der WCM AG, der ABB AG, der mobilcom AG und der freenet AG; Vorstand der Thyssen AG 1986-1998, ab 1991 stv. Vorstandsvorsitzender, ab 1996 Vorstandsvorsitzender; 1975-1986 Vorstand der Pegulan-Werke-AG, ab 1978 Vorstandsvorsitzender, ab 1980 gleichzeitig stv. Vorstandsvorsitzender der Batig GmbH

* 14. November 1941 Eger/Tschechien

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 50/2021

vom 14. Dezember 2021 (la), ergänzt um Meldungen bis KW 11/2024

Herkunft

Dieter Hans Vogel, röm.-kath., wurde am 14. Nov. 1941 als Sohn eines Professors für Mathematik in Eger im heutigen Tschechien geboren. Bei Kriegsende floh die Familie nach Westen und V. wuchs in Berchtesgaden auf. Nach der Scheidung heiratete V.s Mutter den Geschäftsführer einer mittelständischen Musikalienfirma, der V. adoptierte. Auch deshalb war Opernsänger ein früher Berufswunsch V.s.

Ausbildung

Nach dem Abitur 1961 am humanistischen Heinrich-von-Gagern-Gymnasium in Frankfurt/Main studierte V. als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes Allgemeinen Maschinenbau an der Technischen Hochschule Darmstadt und erhielt nach dem Diplom-Examen 1966 ...