Diether Dehm

deutscher Politiker, Liedermacher, Musikproduzent, Unterhaltungsmanager und Autor; SPD-Mitglied bis 1998; stellv. Bundesvorsitzender der PDS 1999-2003; Landesvorsitzender DIE LINKE in Niedersachsen 2004-2010; Bundesvorstand DIE LINKE 2010-2014; MdB 2005-2021

* 3. April 1950 Frankfurt am Main

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 42/2021

vom 19. Oktober 2021 (hr), ergänzt um Meldungen bis KW 15/2023

Herkunft

Jörg-Diether Dehm-Desoi wurde am 3. April 1950 in Frankfurt/Main als Sohn des Kfz-Mechanikers und populären FSV-Fußballers Otto Dehm und seiner Frau Inge, geb. Schulz (kaufm. Angestellte), geboren.

Ausbildung

Bereits während seiner Schulzeit war D. als Liedermacher und Autor tätig. 1968 begann er ein Studium der Soziologie, wechselte dann in den Bereich Pädagogik und schloss 1972 mit einem Diplom in Sonder- und Heilpädagogik ab. Drei Jahre später promovierte er zum Dr. phil.

Wirken

Künstler und Manager

Künstler und Manager1971 rief D. in Frankfurt die Konzertreihe "Lieder im Park" ins Leben und organisierte zudem Konzerte gegen Nachrüstung und Atomkraft sowie die Reihe "Rock gegen rechts". Ab 1976 baute er gemeinsam mit Günter Wallraff die sog. "Gegen-Bild-Stellen" in Köln und Frankfurt auf. Unter dem Künstlernamen "Lerryn" produzierte D. mehrere Platten, ab 1983 mit dem eigenen Label "Musikant"...