Dietrich Ratzke

deutscher Journalist und Medienfachmann

* 30. März 1939 Danzig

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 37/1993

vom 6. September 1993 (lö)

Herkunft

Dietrich Hermann Ratzke, ev., wurde am 30. März 1939 in Danzig geboren. Sein Vater, Dr. jur. Bruno Ratzke, war Rechtsanwalt, die Mutter Charlotte Lehrerin. Den Vater und eine Schwester verlor R. im Zweiten Weltkrieg. Der Krieg und seine Folgen zwangen die Familie zur Umsiedelung von Danzig über Mecklenburg nach Berlin. Dort, in Hamburg und im Rheinland ist R. aufgewachsen.

Ausbildung

R. machte eine kaufmännische Lehre als Industriekaufmann in Duisburg, holte das Abitur auf einem Abendgymnasium in Oberhausen nach und studierte Rechtswissenschaften an der Universität Köln. In den Semesterferien arbeitete er als Reiseleiter und Autor von Reisereportagen und knüpfte über diese Tätigkeiten die ersten Kontakte zu Zeitungen.

Wirken

Den journalistischen Berufsweg begann R. als freier Mitarbeiter bei der "Neuen Ruhr-Zeitung". Später war er bei der "Neuen Rhein-Zeitung" und arbeitete dann von Köln aus als Westdeutschland-Korrespondent gleichzeitig für mehr als ein halbes Dutzend großer Regionalzeitungen (von den "Bremer Nachrichten" bis zur "Münchner Abendzeitung"). 1965 trat er in die Redaktion des "Kölner Stadt-Anzeiger" ein und war zugleich 1964-70 Chefredakteur einer ...