Dominic Raacke

deutscher Schauspieler und Drehbuchautor; Filme und Fernsehen u. a.: "Gambit", "Abgetrieben", "Auch Männer brauchen Liebe", "Um die 30" (auch Drehbuch), "Der Doc und die Hexe", "Offroad", "Staudamm", "Honigfrauen", "Südstadt", "Die Auferstehung", "Um die 50", "Tatort"-Kommissar Till Ritter in Berlin 1999-2014

* 11. Dezember 1958 Hanau/Main

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 43/2020

vom 20. Oktober 2020 (fe), ergänzt um Meldungen bis KW 40/2022

Herkunft

Dominic Raacke wurde am 11. Dez. 1958 in Hanau geboren. Sein Vater Peter, Designer und em. Kunstprofessor, wurde mit der Erfindung von Pappmöbeln und der Besteckserie "mono" bekannt. Die Mutter war die Bildhauerin und Designerin Ellen Raake. Nach der Scheidung der Eltern wuchs R. bei der Mutter auf. Er hat zwei Geschwister.

Ausbildung

Schon als Kind drehte R. Super-8-Filme und gründete mit anderen an seiner Schule eine Theatergruppe. Nach dem Abitur 1977 in Hanau absolvierte er eine Hospitanz an den Städtischen Bühnen Frankfurt/Main. Nach Absagen an mehreren deutschen Schauspielschulen ging er 19-jährig nach New York, wo er 1980-1983 am Theatre Institute ...