Edouard Bonnefous

französischer Politiker; Handelsminister 1952-1953; PPT-Minister 1955-1956

* 24. August 1907

† 24. Februar 2007

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 11/1954

vom 8. März 1954 , ergänzt um Meldungen bis KW 08/2007

Wirken

Edouard Bonnefous wurde im Jahre 1907 geboren und erhielt seine Ausbildung an der Ecole des Sciences Politiques und am Institut des Hautes Etudes Internationales in Paris. An der letztgenannten Hochschule hate B. auch einen Lehrauftrag.

B. gehörte politisch der Widerstandsunion an und führte bis zu seinem Eintritt in das Kabinett Edgar Faure als Handelsminister im Jan. 1952 den Vorsitz der Außenpolitischen Kommission in der Nationalversammlung. In dieser Eigenschaft erklärte er am 18. Sept. 1951 in einem Artikel in der "Information", dem Sprachrohr der französischen Schwerindustrie, die deutsche Bundesrepublik versuche, durch das geringe Förderungsergebnis der Ruhrbergwerke und die dadurch verursachte Kohlenknappheit in Westeuropa, die französische Stahlerzeugung zu behindern. Auch im Kabinett Antoine Pinay vom 8. März 1952 behielt B. die Leitung des Handelsministeriums. Im darauf folgenden Kabinett René Mayer vom 8. Jan. 1953 wurde B. Staatsminister ohne Portefeuille. Nach dem Sturz der Regierung Mayer im Mai 1953 hatte B. im Kabinett Faure (1955-1956) den Posten des PTT-Ministers inne.

B., der Abgeordneter für das Departement Seine-et-Oise war, wurde Mitte ...