Eisi Gulp

eig. Werner Eisenrieder; deutscher Schauspieler, Kabarettist und Komödiant; Filme und Fernsehen u. a.: "Zuckerbaby", "Fridolin", "Dampfnudelblues", "Landauer - Der Präsident"

* 3. November 1955 München

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 39/2020

vom 22. September 2020 (ds), ergänzt um Meldungen bis KW 05/2024

Herkunft

Eisi Gulp wurde als Werner Eisenrieder am 3. Nov. 1955 in München geboren und wuchs dort auf. Sein Vater war Beamter, musizierte in seiner Freizeit mit einer eigenen Band und spielte mehrere Instrumente. Als der Vater an Lungenkrebs erkrankte, pflegte ihn der erst elfjährige G., weil die Mutter das Geld für die Familie verdienen musste.

Ausbildung

Schon in seiner Schulzeit gründete G. seine erste Theatertruppe. Nach der zehnten Klasse verließ er die Schule, ging auf eine Reise und holte später sein Abitur nach. Er schrieb sich dann für Architektur ein, weil er keinen Platz an der Akademie erhielt, ließ sich aber 1975-1979 in München und New York mithilfe eines Stipendiums zum Pantomimen und Tänzer ausbilden. In Paris erlernte er im Anschluss u. a. Akrobatik und Stunts.

Wirken

Straßenkünstler, Moderator, Schauspieler

Straßenkünstler, Moderator, SchauspielerG. begann seine Karriere als Straßenkünstler. 1980 bis 2000 trat er deutschlandweit ...