Elmar Degenhart

deutscher Industriemanager; 2009-2020 Vorstandsvorsitzender der Continental AG; ab 1993 bei der Teves Group , die 1998 von der Continental AG übernommen wurde; 2004 Wechsel zu Bosch und ab 2005 bei der Keiper Recaro

* 29. Januar 1959 Dossenheim

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 23/2021

vom 8. Juni 2021 (cs), ergänzt um Meldungen bis KW 46/2021

Herkunft

Elmar Degenhart wurde am 29. Jan. 1959 im nordbadischen Dossenheim bei Heidelberg geboren, wo seine Großeltern Landwirte gewesen waren.

Ausbildung

D. studierte ab 1979 an der Universität Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik. Auf das Diplom 1987 folgte 1992 die Promotion im Bereich Reinraumtechnik am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung, wo er auch 1987 bis 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter war.

Wirken

Stationen in der Autozulieferung

Stationen in der Autozulieferung1993 ging D. zum Kfz-Zulieferer ITT Automotive Europe und dessen deutscher Tochter, der Teves-Gruppe (Bremsen) in Frankfurt/Main. Nachdem die ITT Corp. die Teves 1998 an die Continental AG verkauft hatte, verantwortete D. bei der nunmehrigen Continental Teves AG & Co. OHG als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Bremsentechnik. Das Angebot, bei Continental die Leitung der Sparte Pkw-Reifen zu übernehmen, lehnte er 2001 ab. Nach einem Streit über Strategiefragen schied D. 2003 aus. "Es ist kein großes ...