Emin Hafez

syrischer General und Politiker

* 1922 Aleppo

† 17. Dezember 2009 Aleppo

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 09/1967

vom 20. Februar 1967 , ergänzt um Meldungen bis KW 51/2009

Herkunft

Emin (auch Amin) Hafez wurde 1922 in Aleppo geboren.

Ausbildung

Dort besuchte H. auch die Volks- und Oberschule. Danach war er Lehrer in verschiedenen Ortschaften im Bezirk Aleppo und holte das Abitur nach. Anschließend studierte er bis 1948 an der syrischen Militärakademie.

Wirken

Er beteiligte sich an den Kämpfen in Palästina und wurde zum Oberleutnant befördert. Danach war er in verschiedenen syrischen Garnisonen tätig und besuchte ab 1956 Generalstabskurse, nach welchen er einige leitende militärische Stellungen innehatte, u. a. Kommandant der Militärakademie und Kommandant der syrischen Ostregion. 1961 wurde er im Range eines Obersten nach Argentinien als Militärattaché entsandt. Danach beteiligte er sich an der Revolution vom 8. März 1963, die das bürgerliche Regime beseitigte. In der neuen, von der Baath-Partei bestimmten Regierung bekleidete er zunächst das Amt des Innenministers und des militärischen Vizegouverneurs.

In der Folge kam es zu einem Tauziehen zwischen pro-nasserischen Kräften und der Baath-Partei, in der gleichfalls Richtungskämpfe stattfanden. Eine Folge dieser Entwicklung war der Rücktritt des Präsidenten des Revolutionsrates, General Atassi, und seine Ersetzung durch H. ...