Erich Hampel

österreichischer Bankmanager; 2011-2018 Aufsichtsratsvorsitzender der UniCredit Bank Austria AG, 2009-2011 stellv. AR-Vorsitzender; 2004 bis Sept. 2009 Vorstandsvorsitzender der Unicredit Bank Austria (bis 2008 Bank Austria-Creditanstalt), ab 1997 Vorstandschef der Creditanstalt; zuvor bei der Österreichischen Postsparkasse bis 1996 Aufstieg zum Gouverneur

* 25. Februar 1951 Wien

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 07/2010

vom 16. Februar 2010 (cs), ergänzt um Meldungen bis KW 22/2018

Herkunft

Erich Hampel wurde am 25. Febr. 1951 in Wien geboren.

Ausbildung

Nach der Matura (Abitur) studierte H. an der Wiener Hochschule für Welthandel (heute Wirtschaftsuniversität) Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit Studienrichtung Handelswissenschaften. 1974 erwarb er den Magistergrad. 1975 folgte die Promotion.

Wirken

H. kam noch 1975 zur Interbank, der nachmaligen Citibank Austria AG. 1977 wechselte er zur Österreichischen Postsparkasse (P.S.K.), einer Anstalt öffentlichen Rechts, und bewährte sich in der Kreditabteilung, der Tochter Bank AG, im Planungsstab und im Vorstandssekretariat. 1981-1985 war er für das seit 1977 mehrheitlich zur P.S.K. gehörende Bankhaus Feichtner & Co. AG tätig, zuerst als Vorstand für das Privatkundengeschäft und ab 1982 als Vorstandschef. 1985 kehrte er zur P.S.K. zurück und wurde Zweiter Vizegouverneur an die Seite von Kurt Nößlinger und löste diesen im Jan. 1996 als Gouverneur der P.S.K. und Vorstandschef der P.S.K. Beteiligungsverwaltungs ...