Ernst Bohle

fr. [Leiter der Auslandsorganisation der NSDAP]

* 28. Juli 1903 Bradford

† 9. November 1960 Düsseldorf

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 03/1961

vom 9. Januar 1961 , ergänzt um Meldungen bis KW 40/2009

Wirken

Ernst Wilhelm Bohle wurde am 28. Juli 1903 in Bradford in England geboren. Sein Vater war der am 12. Juli 1943 gestorbene Universitätsprofessor Dr. ing.e.h. Hermann B., "Landesgruppenleiter" der "Auslandsorganisation der NSDAP" in Südafrika von 1932 bis 1935, Träger des "Goldenen Parteiabzeichens" und Inhaber der Goethemedaille für Kunst und Wissenschaft. Der Sohn B. besuchte das englische Gymnasium in Kapstadt bis zum Abitur, studierte Staats- und Handelswissenschaften an den Universitäten Köln und Berlin sowie an der Handelshochschule in Berlin und legte das Examen als Dipl. Kaufmann an der Handelshochschule Berlin ab. Anschliessend war er als Abteilungsleiter und Prokurist im Ex- und Importhandel im Reihnland und in Hamburg tätig und gründete dann eine eigene Großhandelsfirma für Automobilzubehör in Hamburg.

Seit November 1931 war B. ehrenamtlicher Mitarbeiter der in Hamburg gegründeten "Auslandsabteilung der NSDAP", seit 1932 "Gauinspektor" des "Gaues" Ausland der NSDAP und seit Mai 1933 Leiter der "Auslandsorganisation der NSDAP". In dieser Eigenschaft ...