Ernst Halperin

Journalist

* 5. Juli 1916 Zürich

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 29/1963

vom 8. Juli 1963

Wirken

Ernst Halperin wurde am 5. Juli 1916 in Zürich geboren. Nach dem Schulbesuch studierte er in Zürich Wirtschaftsgeschichte und Allgemeine Geschichte.

Seit 1943 ist H. Journalist und befaßt sich seit 1949 fast ausschließlich mit Ostfragen. Seit dieser Zeit war H. Auslandskorrespondent der "Neuen Zürcher Zeitung" in den osteuropäischen Ländern, zunächst in Belgrad, später in Wien, von wo er Reisen nach Rumänien, Ungarn, in die Tschechoslowakei und nach Polen unternahm. Längere Zeit war H. in Warschau tätig, um den "Gomulkaismus" zu studieren.

Auf Grund seiner Tätigkeit in Belgrad entwickelte sich H. zu einem intimen Kenner besonders der jugoslawischen Probleme und der Balkanfragen überhaupt. Seine Beobachtungen und Erfahrungen legte H. in seinem Buch "Der siegreiche Ketzer" nieder, das 1957 im Verlag für Politik und Wirtschaft in Köln erschien. Das Buch umfaßt die Vorgänge in Jugoslawien bis zum Aufstand in Ungarn im Herbst 1956 und die eigenartige jugoslawische Stellungnahme. Die Darstellung des politischen Weges in Jugoslawien ist unterlegt mit historischen Untersuchungen und verfolgt die Entwicklung des neuen Staates und seines Führers Tito bis in die Tage des Partisanenkampfes hinein. H. ...