Eva Demski

dt. Journalistin und Schriftstellerin; Werke: Essays, Fernsehfeatures, Romane, u. a. "Goldkind", "Scheintod", "Das siamesische Dorf", "Gartengeschichten", "Den Koffer trag ich selber"; 1994 Mitgründerin des Verlags Schöffling & Co.

* 12. Mai 1944 Regensburg

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 19/2023

vom 9. Mai 2023 (sr)

Herkunft

Eva Katrin Demski, geb. Küfner, wurde am 12. Mai 1944 als einziges Kind des Bühnenbildners Professor Rudolf Küfner in Regensburg geboren. Die Kindheit erlebte sie dort, in Wiesbaden und Frankfurt/Main.

Ausbildung

Nach dem Abitur an einem altsprachlichen Gymnasium in Frankfurt/M. studierte D. 1964-1968 Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie an den Universitäten Mainz und Freiburg (ohne Abschluss).

Wirken

Berufslaufbahn, künstlerische Einordnung, Prosa

Berufslaufbahn, künstlerische Einordnung, ProsaIhre Berufslaufbahn begann D. als Dramaturgieassistentin an den Städtischen Bühnen in Frankfurt/M. sowie als freie Lektorin und Übersetzerin (aus dem Französischen) für verschiedene Verlage. 1969-1977 war sie vor allem als Mitarbeiterin bei Kultursendungen für den Hessischen Rundfunk tätig, insbesondere auch bei der Fernsehsendung "Titel, Thesen, Temperamente". Nebenbei entstanden zahlreiche Fernsehfilme und Essays, u. a. über Joseph Roth, Hans Neuenfels, Tibor Déry, Eleonora Duse, Volker von Törne und Marcel Reich-Ranicki. ...