Friedrich von Borries

deutscher Architekt, Hochschulprofessor, Kurator, Autor und Konzeptkünstler; Bücher u. a.: "1WTC", "RLF. Das richtige Leben im falschen", "Weltentwerfen"

* 21. August 1974 Berlin

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 31/2021

vom 3. August 2021 (hr)

Herkunft

Friedrich von Borries wurde am 21. Aug. 1974 in Berlin geboren.

Ausbildung

Er studierte Architektur an der Universität der Künste Berlin, an der ISA St. Luc Bruxelles und an der Universität Karlsruhe (TU), wo er 2004 promovierte.

Wirken

Akademische Karriere

Akademische Karriere2001-2003 lehrte B. an der Technischen Universität Berlin und war 2002-2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Stiftung Bauhaus Dessau, wo er u. a. am Projekt "Schrumpfende Städte" mitarbeitete. 2007-2008 war er als Gastwissenschaftler an der ETH Zürich und dem MIT Cambridge tätig und übernahm eine Gastprofessur an der Akademie der Künste in Nürnberg, wo er die Klasse für Kunst und öffentlichen Raum leitete.

Ab 2009 lehrte B. als Professor für Designtheorie und kuratorische Praxis an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. In seinen empirischen Studien analysierte er die gestalterische Praxis und den normativen Kontext von Design, Architektur und Kunst und setzte sich insbesondere mit den Auswirkungen von Interventionen in bestehende Ordnungen ein. Diesem Ansatz ...