Gabriel Boric

chilenischer Politiker; Staatspräsident ab März 2022; führender Kopf der Proteste für eine neue Verfassung (2019) und der Studentenproteste (2011); Mitglied des Linksbündnisses "Frente Amplio" bzw. des übergeordneten "Apruebo Dignidad" (dt. Ich stimme der Würde zu)

* 11. Februar 1986 Punta Arenas

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 13/2022

vom 29. März 2022 (hr), ergänzt um Meldungen bis KW 06/2024

Herkunft

Gabriel Boric wurde am 11. Febr. 1986 in Punta Arenas im Süden Chiles geboren. Er wuchs mit zwei jüngeren Brüdern, Simón und Tomás, in einer wohlhabenden, katholischen Familie auf. Sein Vater Luis Boric Scarpa, der über 40 Jahre als staatlich angestellter Chemieingenieur bei der nationalen Ölgesellschaft arbeitete, hat kroatische, seine Mutter Maria Soledad Font Aguilera katalanische Wurzeln.

Ausbildung

B. besuchte die britische Schule in seinem Heimatort. Das 2004 in der Hauptstadt Santiago begonnene Jura-Studium schloss er nicht ab.

Wirken

Studentenführer

StudentenführerSeit seiner Jugend engagierte sich B. politisch, so bereits ab 1999 bei der Schülervertretung in Punta Arenas. An der Universität schloss er sich der linken Bewegung "Izquierda Autónoma" an und wurde 2009 zum Präsidenten der Vereinigung der Jurastudenten gewählt. 2011 wurde er als Präsident der Vereinigten Studierendenschaft an der Universidad de Chile zum ...