Gene Hackman

amerikanischer Filmschauspieler; Filme u. a.: "Bonnie und Clyde", "The French Connection", "Mississippi Burning", "Erbarmungslos", "Die Firma", "Heist", "The Royal Tenenbaums"

* 30. Januar 1930 San Bernardino/CA

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 49/2009

vom 1. Dezember 2009 (hy)

Herkunft

Eugene Alden, genannt Gene Hackman, wurde am 30. Jan. 1930 in San Bernardino/Kalifornien als Sohn eines Druckers geboren. Er wuchs in einer Kleinstadt in Illinois auf. Schon als Junge, erzählt H. gerne, habe er den sehnlichsten Wunsch gehabt, Schauspieler zu werden und seinem Vorbild Errol Flynn nachzueifern.

Ausbildung

H. wuchs in recht desolaten Familienverhältnissen auf und meldete sich schon als 16-Jähriger zunächst für drei Jahre zu den "Ledernacken", wie die US-Marine-Infanterie genannt wird, wo er einen der High School gleichgestellten Abschluss erwarb. Zurück im Zivilleben entschied er sich, seinen Traum zu verwirklichen und am "Pasadena Playhouse" in Kaliforniern Schauspiel zu studieren.

Wirken

Doch die Realität erwies sich anfangs als hart. Um den bloßen Lebensunterhalt zu verdienen, arbeitete er neben dem Studium als Tagelöhner, Pförtner und Spediteur und mixte an Drugstore-Theken "Malted Milks" ...