Georges Delcoigne

Diplomat

* 28. Mai 1897

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 08/1959

vom 9. Februar 1959

Wirken

Georges Léon Edmond Gaston Marie Pierre Delcoigne wurde am 28. Mai 1897 geboren und erhielt seine Erziehung am Institut St. Louis in Brüssel.

Im Jahre 1920 trat er in den auswärtigen Dienst seines Landes ein und wurde hier von 1920-1923 zunächst als Botschaftsattaché in Belgrad verwendet. Anschliessend ging er als Geschäftsträger nach Kopenhagen (1923 bis 1925), arbeitete als Legationssekretär in Athen (1925-1927) und vertrat sein Land als Geschäftsträger 1927 kurz nacheinander in Sofia, Belgrad und wieder Sofia. In gleicher Eigenschaft wirkte er von 1932 bis 1933 in Montevideo , im folgenden Jahr in Madrid und war dann als Legationssekretär von 1934-1938 in Kairo tätig. Er gehörte im Jahre 1937 auch der Belgischen Delegation bei der Konferenz in Montreux an, auf der u.a. auch die Frage der Ausländer in Ägypten geregelt wurde.

Als Botschaftsrat fungierte er von 1939-1941 erneut in Madrid, um als solcher von 1941-1942 wieder in Kairo tätig zu sein. Im Jahre 1942 ging er zunächst als Geschäftsträger, dann als Gesandter nach Beirut, wo er bis 1944 amtierte. Ab 1945-1957 war er ununterbrochen als Botschafter in Belgrad akkreditiert. Seit dem Jahre 1957 ...