Gerald Green

amerik. Schriftsteller

* 1922 Brooklyn

† 29. August 2006 Norwalk/CT

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 12/1979

vom 12. März 1979 , ergänzt um Meldungen bis KW 35/2006

Wirken

Gerald Green wurde 1922 in Brooklyn geboren. Er studierte an der Columbia-Universität in New York City und besuchte auch die der Universität angeschlossene Journalistenschule.

Seine journalistische Karriere begann G. zunächst beim International News Service, dann bei der amerikanischen Rundfunk- und Fernsehgesellschaft NBC. Für beide arbeitet er mit Unterbrechung seit 1950 bis heute. Mit Dave Garroway produzierte er die "Today"-Show für das Fernsehen, ebenso "Wide Wide World", "Chet Huntley Reporting" und andere Shows. Außerdem war er Produzent und Autor verschiedener TV-Dokumentarfilme.

An Romanen schrieb G. "Sword and the Sun" (54), "The Last Angry Man" (57), "The Lotus Eaters" (59), "The Heartless Light" (61), "The portofino PTA" (62), "The Legion of Noble Christians" (65), zusammen mit Lawrence Klingman "His Majesty O'Keefe" (48), weiter "To Brooklyn With Love" (68), "Faking It" (71), "The Stones of Zion" (71), "Blockbuster" (72) und "The Tourist" (73).

Nach ...