Glenn Greenwald

amerikanischer Jurist; 1994-2005 als Anwalt tätig; danach als Blogger und Journalist; 2007-2012 bei "Salon.com" und 2012-2013 Kolumnist des "Guardian"; lancierte Ende 2013 das Online-Magazin "The Intercept", das er im Okt. 2020 nach Meinungsverschiedenheiten verlässt; bekannt durch Aufdeckung der NSA-Spähaffäre (wurde neben Laura Poitras als Erster in dieser Sache vom Whistleblower Edward Snowden kontaktiert)

* 6. März 1967 New York City

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 26/2020

vom 23. Juni 2020 (fl), ergänzt um Meldungen bis KW 06/2021

Herkunft

Glenn Greenwald wurde am 6. März 1967 in New York City geboren und wuchs in Lauderdale Lakes (Florida) auf. Sein Vater war Wirtschaftsprüfer, die Mutter Hausfrau. Als G. sechs Jahre alt war, wurden seine Eltern geschieden. G.s Mutter musste diverse Jobs annehmen, um ihn und seinen Bruder durchzubringen.

Ausbildung

Nach der Highschool studierte er an der George Washington University, wo er Philosophie als Hauptfach belegte (Bachelor 1990), und anschließend Jura an der New York University. Dort schloss er 1994 mit dem Berufsdoktorat (J.D.) ab.

Wirken

Anwaltskarriere

Anwaltskarriere Mit 17 Jahren kandidierte G. erfolglos für den Stadtrat in seinem Heimatort. Ab 1994 arbeitete er als Anwalt in der angesehenen New Yorker Kanzlei Wachtell, Lipton, Rosen ...