Green H. Hackworth

Jurist

* 23. Januar 1883 Prestonburg/Kentucky

† 25. Juni 1973

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 29/1964

vom 6. Juli 1964

Wirken

Green Haywood Hackworth wurde am 23. Jan. 1883 in Prestonburg/Kentucky geboren. Sein Vater war Lehrer und Farmer. Er besuchte die Schule in Willard in Kentucky und dann die Valparaiso Universität in Indiana, die er 1905 mit einem bachelor of art-Gard verließ. Danach war er vier Jahre lang Buchhalter und stellv. Geschäftsführer einer Konfektionsfirma in Huntington in West Virginia.

1909 nahm er eine Anstellung bei einer Behörde in Washington D.C. an und begann dort Rechtswissenschaften an der Georgetown Universität zu studieren. 1912 legte er ein weiteres Examen ab und wurde gleichzeitig im District of Columbia bei Gericht zugelassen. Ab 1915 durfte er auch vor dem Obersten Gerichtshof der USA auftreten. Während der Jahre 1914 und 1915 hatte er noch weitere juristische Studien an der George Washington Universität getrieben. Von 1916-1925 fungierte er als Rechtsbeistand des State Departement. Im dieser Eigenschaft beriet er auch die Internationale Kommission für den Gewässer-Grenz-Vertrag zwischen den USA und Großbritannien (für Kanada). 1923 beriet er die US-Delegation in Lausanne in der Schweiz bei Freundschafts- und Handelsabkommen mit der Türkei. Im gleichen Jahr schloß er selbst einen Handelsvertrag ...