Haakon VII.

geb. Prinz Carl von Dänemark; wurde am 18.11.1905 zum König von Norwegen gewählt; Vater von Olav V.

* 3. August 1872 Charlottenlund

† 21. September 1957 Oslo

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 40/1957

vom 23. September 1957

Wirken

König Haakon wurde zu Charlottenlund am 3. Aug. 1872 geboren als Prinz Carl von Dänemark und war der 2. Sohn Frederiks VII., König von Dänemark, der am 14. 5. 1912 plötzlich in Hamburg starb. Als nachgeborener Prinz wurde er für den dänischen Flottendienst erzogen. Am 22. 7. 1896 verheiratete er sich mit Prinzessin Maud von Großbritannien und Irland, der 3. Tochter König Eduards VII. Dieser Ehe entsproß nur ein Sohn, Prinz Alexander, der am 2. 7. 1903 in Appleton House, Sandringham, geboren wurde und der als Kronprinz von Norwegen den Namen Olav annahm. Königin Maud starb am 20. 11. 1938 in London.

Nach der Trennung Norwegens, das seit 1814 mit Schweden durch Personalunion verbunden war und nach einer von Prinz Carl von Dänemark selbst geforderten Volksabstimmung am 13. 11. 1905 darüber, ob die Norweger ihn zum König wünschten, stimmten 259.563 mit Ja und nur 62.264 mit Nein. Daraufhin wählte am 18. Nov. 1905 das Shorthing einstimmig den Prinzen zum König, der sich nun König H...