Hans Demant

deutscher Industriemanager; Generalbevollmächtigter und Koordinator internationaler Projekte der Volkswagen AG 2010-2016; Vorstandsvorsitzender bzw. Vorsitzender der Geschäftsleitung der Adam Opel AG 2004-2010

* 21. September 1950 Wiesbaden

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 24/2013

vom 11. Juni 2013 (wk)

Herkunft

Hans H. Demant wurde am 21. Sept. 1950 in Wiesbaden geboren.

Ausbildung

D. studierte nach dem Abitur ebenfalls in Wiesbaden an der dortigen Fachhochschule Maschinenbau. Nach dem Berufseinstieg bei Opel folgte ein Studium an der TU Darmstadt, das D. 1979 als Diplom-Ingenieur abschloss.

Wirken

Einstieg bei Opel

Einstieg bei Opel1972 wurde D. Mitarbeiter der Adam Opel AG mit Sitz in Rüsselsheim, dem damals zweitgrößten deutschen Autohersteller, der mit Qualität und individuellen Modellen ("Kapitän", "Rekord", "Manta") überzeugte. Entstanden war der Anbieter 1862 als Hersteller von Nähmaschinen und Fahrrädern, erst 1899 verlegte Gründer Adam Opel den Produktschwerpunkt auf den neuen Automobilbau. Bereits 1929 wurde Opel nach akuter Kapitalknappheit zur 100%-igen Tochter des weltweit führenden US-Konzerns General Motors Corp. (GM).

Arbeit in der Entwicklung

Arbeit in der Entwicklung D. begann 1972-1974 als Entwicklungsingenieur bei Opel. Nach dem fünfjährigen Zweitstudium folgte 1979 die Ernennung zum Projektingenieur im Bereich Chassis. 1981 ging er in ...