Hans-Joachim Grote

deutscher Politiker und Verwaltungsexperte; CDU; Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holsteins 28. Juni 2017 - 28. April 2020; Bürgermeister und Oberbürgermeister von Norderstedt 1998-2017

* 30. April 1955 Paderborn

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 35/2020

vom 25. August 2020 (kg)

Herkunft

Hans-Joachim Grote wurde am 30. April 1955 in Paderborn geboren.

Ausbildung

Nach dem Abitur am Reismann-Gymnasium in Paderborn nahm G. eine Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der Stadtverwaltung Paderborn auf, die er am Studieninstitut Fachschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen in Soest komplettierte. 1978 schloss er das Studium als Diplom-Verwaltungswirt ab.

Wirken

1978 begann G. seine Berufslaufbahn in der Stadtverwaltung Paderborn, wo er u. a. als Abteilungsleiter Stadtsanierung und Stadtentwicklung, Geschäftsführer der Landesgartenschau 1994, Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing und Geschäftsführer mehrerer kommunaler Gesellschaften der Stadt wirkte. Dabei erwarb er sich nach Medienberichten umfassende Verwaltungserfahrung auf mittlerer und oberer Leitungsebene.

Oberbürgermeister von Norderstedt

Oberbürgermeister von Norderstedt1995 wechselte der Verwaltungsfachmann G. als Baudezernent und 1. Stadtrat nach Norderstedt in Schleswig-Holstein. 1998 bewarb sich G., seit 1976 Mitglied der Christlich Demokratischen Union (CDU), um das Bürgermeisteramt in der Kleinstadt im "Speckgürtel" von Hamburg und konnte sich gegen den SPD-Kandidaten Harald Freter durchsetzen. Er ...