Harald V.

König von Norwegen seit 1991; Sohn von Olav V. und Vater des Thronfolgers Prinz Haakon Magnus

* 21. Februar 1937 Gut Skaugum in Asker

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 28/2024

vom 9. Juli 2024 (cs)

Herkunft

Prinz Harald von Norwegen wurde am 21. Febr. 1937 auf Gut Skaugum in Asker bei Oslo als drittes und jüngstes Kind von König Olav V. (1903-1991) geboren. Er sollte damit der erste im Land geborene König der 1905 eingeführten Monarchie werden. Er wuchs mit seinen beiden Schwestern auf, Prinzessin Ragnild Alexandra (1930-2012) verheiratete Lorentzen, und Prinzessin Astrid Maud Ingeborg (geb. 1932), verheiratete Fener. Seine Mutter, Prinzessin Märtha von Schweden, wurde 1901 als Enkelin des schwedischen Königs Oskar II. geboren, sie starb 1954 nach längerer Krankheit. H.s Großvater, König Haakon VII., war 1872 als Prinz Carl und zweiter Sohn des dänischen Kronprinzen geboren worden. Die Familie war Teil des Adelshauses Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, einer Nebenlinie des Hauses Oldenburg. H.s Großmutter war eine britische Prinzessin.

Im April 1940 begann das Exil des Königshauses, als König Haakon VII. mit dem Kronprinzen und damit auch dem dreijährigen H. nach dem deutschen Überfall auf Norwegen das Land verließ. Dieser lebte bis zur Rückkehr der Königsfamilie im Sommer 1945 mit ...