Heinrich Hagenbeck

deutscher Zoodirektor; u. a. langjähriger Direktor und Mitbesitzer des 1907 gegründeten Tierparks Hagenbeck-Stellingen; Sohn von Carl Hagenbeck und Vater von Carl-Heinrich Hagenbeck

* 5. Juli 1875 Hamburg

† 4. Februar 1945 Hamburg

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 39/1948

vom 13. September 1948

Wirken

Heinrich Hagenbeck wurde am 5. Juli 1875 in Hamburg als Sohn des Gründers der Firma und Schöpfers des weltbekannten Tierparks, Carl Hagenbeck, geboren. Er besuchte die Höhere Bürgerschule vor dem Holstentore. Noch als Schüler besuchte er in Begleitung seines Vaters die Weltausstellung von Chikago 1893 mit über 1000 Tieren. Im Jahre 1895 verließ er die Schule und übernahm die Leitung einer Völkerschau mit über 100 Somali-Eingeborenen im Cristal Palace in London. Die Firma Carl Hagenbeck nahm in den 90er Jahren einen großen Aufschwung, vor allem durch Züchtung und Kreuzung einheimischer und fremder Tierarten. Der bekannte Tierpark in Stellingen wurde im Jahre 1907 eröffnet. Im Jahre 1900 wurde H.H. Mitinhaber der Firma Carl Hagenbeck.

Nach dem Tode seines Vaters teilte sich H.H. mit seinem jüngeren Bruder Lorenz H., der im Jahre 1901 Mitinhaber geworden war, in die Leitung der berühmten Firma. Im Jahre 1920 sah sich H.H. infolge der Nachwirkungen des ersten Weltkriegs veranlaßt, den Tierpark für den öffentlichen Verkehr zu ...