Heinrich Voss

deutscher Gewerkschafter; CDU; stellv. Bundesvors. der ev. Arbeiterbewegung; erster Vors. des geschäftsführenden Vorstands der "Christl. Gewerkschaftsbewegung Deutschlands"

* 20. Januar 1909 Hagen-Vorhalle

† 22. März 1982 Metzingen/Württ.

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 50/1955

vom 5. Dezember 1955

Wirken

Heinrich Voss wurde am 20. Jan. 1909 in Hagen-Vorhalle geboren. Nach dem Besuch der Volksschule in Werdohl machte er von 1925 - 1927 eine Schlosserlehre durch und arbeitete dann bis 1932 als Schlossergeselle. Gleichzeitig war er von 1931 - 1933 im christlich-sozialen Volksdienst in Werdohl tätig.

Von 1933 - 1936 erhielt er eine theologisch-seminaristische Ausbildung in Wuppertal und arbeitete dann ab 1936 bei der Inneren Mission in Österreich, u.a. als Leiter des Waisenhauses in Graz und als Leiter des Personalamtes. Daneben holte er als Externist an einer Oberschule in Graz im Jahre 1942 das Abitur nach.

Nachdem V. für einige Zeit zum Wehrdienst eingezogen worden war, wirkter er bis 1947 als Wirtschaftsbeauftragter der Inneren Mission der evangelischen Kirche in Österreich, wo er dann 1947 ausgewiesen wurde. Seit Okt. 1947 ist er Leiter eines evangelischen Kinderheimes in Hamm in Westfalen.

Gleichzeitig schloss er sich dort der CDU an und gründete einen evangelischen Arbeitskreis. Daneben fungierte V. als sozialpolitischer Mitarbeiter des DGB und der ...