Heinz Gries

deutscher Unternehmer; Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Griesson 1967-1999 sowie der Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG (nach Fusion mit der Firma General Biscuits) 1999-2008; Stifter der Familienstiftung Gottlieb Anton-Stiftung 2014; Stifter der Heinz Gries-Stiftung 2005

* 17. Mai 1935 Kobern

† 24. Dezember 2022

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 16/2021

vom 20. April 2021 (fa), ergänzt um Meldungen bis KW 51/2022

Herkunft

Heinz Gries wurde 1935 in Kobern an der Mosel geboren und wuchs zusammen mit drei Geschwistern auf. Sein Vater Hans Gries führte seit 1924 den Familienbetrieb Griesson.

Ausbildung

Nach dem Schulabschluss absolvierte G. eine Banklehre.

Wirken

Geschäftsführer von Griesson

Geschäftsführer von Griesson1955 trat G. in den Familienbetrieb Griesson ein. Die Ursprünge der Firma gehen zurück auf das Jahr 1892, als sein Großvater Gottlieb Anton Gries, Bäckermeister in Kobern an der Mosel, eine Bäckerei eröffnete. In den 1920er Jahren baute dessen Sohn Hans Gries, G.s Vater, diese zu einer Lebkuchenfabrik aus und gründete 1924 die Firma Griesson. Nach dem überraschenden Tod des Vaters 1966 übernahm G. in zweiter Generation die Führung des Unternehmens und zahlte seine Geschwister aus. Zu dieser Zeit erzielte die Lebkuchenfabrik einen Jahresumsatz von 2,2 Mio. DM. 1969 eröffnete G. in Polch, in der Nähe ...