Helena Bonham Carter

brit. Filmschauspielerin; Filmrollen u. a. in "Zimmer mit Aussicht", "Die Flügel der Taube", "Das Ende aller Träume", "Charlie und die Schokoladenfabrik", Rolle der Hexe Bellatrix Lestrange in mehreren Harry-Potter-Filmen, "Alice im Wunderland", "The King's Speech", "Eleanor & Colette"; TV-Serien-Rollen u. a. in "Enid"

* 26. Mai 1966 London

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 09/2019

vom 26. Februar 2019 (mf), ergänzt um Meldungen bis KW 14/2024

Herkunft

Helena Bonham Carter wurde am 26. Mai 1966 in London als Tochter des Bankiers Raymond Bonham Carter und seiner Frau Elena, von Beruf Psychotherapeutin, geboren. Sie hat zwei ältere Brüder. Ihr Urgroßvater war der frühere liberale britische Premierminister (1908-1916) Herbert Henry Earl of Oxford and Asquith. Ihre Großmutter, Lady Violet Bonham Carter, war eine bekannte Politikerin, Mitglied des Unterhauses und Frauenrechtsikone. Ihr Elternhaus beschrieb B. als "liberal und sehr offen" (vgl. Interview in FR, 18.12.2012).

Ausbildung

B.s Vater blieb nach einer missglückten Operation eines Gehirntumors gelähmt. Sie war zu diesem Zeitpunkt erst 13 Jahre alt. Ihr Entschluss, Schauspielerin zu werden, stand zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits fest. Das Preisgeld eines ...