Helmut Haussmann

dt. Politiker; FDP; Bundeswirtschaftsminister 1988-1991; fr. Vors. des Arbeitskreises I für Außen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik der FDP; MdB 1976-2002

* 18. Mai 1943 Tübingen

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 16/2023

vom 18. April 2023 (kg)

Herkunft

Helmut Haussmann, ev., wurde am 18. Mai 1943 als Sohn eines mittelständischen Holzunternehmers in Tübingen geboren. Sein Vater war rd. 30 Jahre lang in der FDP/DVP aktiv.

Ausbildung

Nach dem Abitur (1961) am Gymnasium in Metzingen absolvierte H. zunächst ein Bank- und Industriepraktikum (Daimler-Benz) und studierte dann Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an den Universitäten Tübingen, Hamburg und Erlangen-Nürnberg. 1968 schloss er als Diplomkaufmann ab. An der Universität Erlangen-Nürnberg promovierte H. 1975 mit einer Dissertation über "Unternehmensordnung und Selbstbestimmung" zum Dr. rer. pol.

Wirken

Berufliche Anfänge

Berufliche Anfänge1968-1971 war H. geschäftsführender Gesellschafter der väterlichen Firma Berninger & Spilcke KG in Urach. 1971 wurde er Forschungsassistent und dann wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Unternehmensführung an der Universität Erlangen-Nürnberg (bis 1975). 1978 hatte H. an der Universität Erlangen-Nürnberg einen Lehrauftrag "Führung mittlerer Unternehmen".

Partei- und kommunalpolitisches Engagement

Partei- und kommunalpolitisches Engagement1969 schloss sich H. der FDP an und 1972 trat er auch den Jungdemokraten bei. 1975-1987 war er ...