Inder Kumar Gujral

indischer Politiker; Janata Dal (JD); Ministerpräsident 1997/98; versch. Ministerämter, u. a. Außenminister 1989/90

* 4. Dezember 1919 Jhelum (heute zu Pakistan)

† 30. November 2012 Neu Delhi

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 23/1998

vom 25. Mai 1998 (lö), ergänzt um Meldungen bis KW 48/2012

Herkunft

Inder Kumar Gujral wurde am 4. Dez. 1919 in Jhelum im heutigen Pakistan geboren.

Ausbildung

Er besuchte die Schule in Jhelum und Lahore und erwarb einen akademischen Grad (M. A.) im Fach Wirtschaftswissenschaften an der Universität des indischen Staates Pandschab (Punjab). Sowohl in Lahore als auch später im indischen Pandschab war er führend in Studentenorganisationen tätig. Als Student engagierte er sich im Freiheitskampf des Subkontinents, wurde 1930/1931 in Haft gehalten, ebenso 1942 wegen seiner Teilnahme an der "Quit-India-Bewegung".

Wirken

Als es 1947 zur Teilung des Subkontinents kam, ließ sich die Familie von G. im indischen Bundesstaat Pandschab nieder. Sein Bruder Satish wurde einer der führenden Architekten und Bildhauer Indiens. G. kümmerte sich um die Eingliederung der Flüchtlinge in der damaligen "Flüchtlingsstadt" New Delhi.

1959-1964 war er Vizepräsident des Stadtrats von New Delhi. Anschließend wurde er als Mitglied der Kongresspartei in das indische Oberhaus (Rajya Sabha) gewählt, dem er bis 1976 angehörte. Von 1967 ...