Isaac Hayes

amerikanischer Sänger und Filmschauspieler; Erfolgstitel u. a.: "Black Moses", "Hot Buttered Soul"; Filmmusik zu "Shaft", Filme und Fernsehen u. a.: "Die Klapperschlange", "2 Mio. $ Trinkgeld", "Miami Vice", "South Park", "The A Team"

* 20. August 1942 Covington/TN

† 10. August 2008 Memphis/TN

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 07/2009

vom 10. Februar 2009 (wk)

Herkunft

Isaac Lee Hayes wurde am 20. Aug. 1942 in Covington/Tennessee als Sohn von Kleinpächtern geboren. Seine Mutter starb, als er ein Jahr alt war, sein Vater verließ die Familie danach. Unter ärmlichen Verhältnissen wuchs H. bei seinen Großeltern auf.

Ausbildung

Mit 16 Jahren kam H. nach Memphis und besuchte dort die High School. Später schlug er sich mit Gelegenheitsjobs durch, arbeitete u. a. in einer Fleischfabrik und tingelte abends in verschiedenen Bands durch die Klubs der Stadt.

Wirken

Per Zufall traf H. Mitte der 60er Jahre den damaligen Versicherungsagenten und Texter David Porter, mit dem er gemeinsame musikalische Interessen entdeckte und begann, Songs für das Soul-Label Stax zu schreiben und zu produzieren. Zusammen mit Porter lieferte H. u. a. für die Rhythmus-Gruppe "Booker T. & The ...