Ivo van Hove

belgischer Theater- und Musiktheaterregisseur; Intendant der Ruhrtriennale ab 2023; Intendant des Internationaal Theater Amsterdam ab 2001

* 28. Oktober 1958 Heist-op-den-Berg

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 03/2023

vom 17. Januar 2023 (ds), ergänzt um Meldungen bis KW 45/2023

Herkunft

Ivo van Hove wurde am 28. Okt. 1958 in Heist-op-den-Berg, Belgien, geboren. Er wuchs katholisch mit sonntäglichem Kirchgang und Ministrantendienst auf.

Ausbildung

Nach dem Abitur an einem belgischen Internat, wo er in der Pubertät seine Homosexualität entdeckt hatte, begann H. ein Jurastudium, das er aber im dritten Jahr kurz vor dem Abschluss "zur Bestürzung seiner Eltern" (SZ, 27.7.2022) abbrach. Zunächst wollte er sich anschließend dem Journalismus zuwenden, fand aber dann am Brüsseler Royal Institute for Theatre, Cinema & Sound schnell seinen Weg in den Beruf als Regisseur.

Wirken

Karriere und Handschrift als Regisseur

Karriere und Handschrift als RegisseurH. arbeitete zunächst länger in den Niederlanden als Regisseur, seit 1980 zusammen mit dem Bühnenbildner und Lichtdesigner Jan Versweyveld, seinem Lebensgefährten. In den 1980er Jahren begannen die beiden, an damals noch sehr ungewöhnlichen Orten, Theatervorstellungen aufzuführen, z. B. in Privathäusern oder Speicherhallen. Von 1998 bis 2004 leitete H. das Holland Festival und ab 2001 das früher unter dem ...