James Gray

amerikanischer Filmregisseur und Drehbuchautor; auch Produzent; Filme u. a.: "Little Odessa - Eiskalt wie der Tod", "Helden der Nacht - We Own the Night", "Die versunkene Stadt Z", "Ad Astra - Zu den Sternen", "Zeiten des Umbruchs"

* 14. April 1969 New York City

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 11/2023

vom 14. März 2023 (mf)

Herkunft

James Gray wurde am 14. April 1969 in New York City geboren. Er wuchs mit einem Bruder im Stadtteil Queens auf. Seine Großeltern waren russisch-jüdische Einwanderer. Ursprünglich wollte er Zeichner werden.

Ausbildung

G., der sich seit seiner Jugendzeit für Filmemachen interessierte, besuchte die Filmschule an der University of Southern California, wo Produzent Paul Webster ihn ermutigte, sein erstes Filmskript zu verfassen. Seinen Abschluss machte G. 1991.

Wirken

Einordnung

EinordnungG. arbeitet häufig mit dem Schauspieler Joaquin Phoenix zusammen, dreht seine Filme auf 35 mm und siedelt sie bevorzugt in New York City in der Welt der Arbeiter und der Kriminellen an. Thematisch beschäftigt sich der Autorenfilmer häufig mit Familienverhältnissen. Ihm gehe es in seinen kommerziell zumeist wenig erfolgreichen Filmen immer "um emotionale Wahrhaftigkeit", befand der film-dienst (7/2017), ...