Jeannette Vermeersch

eigtl. Julie Marie Thorez-Vermeersch; französische Politikerin; PCF; während des Zweiten Weltkriegs in der UdSSR; 1945 Vizepräsidentin der kommunist. franz. Frauenvereinigung; 1950 Mitglied des Politbüros der PCF; Senatssitz 1959-1968

* 26. November 1910 Lille

† 5. November 2001 Callian/Var

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 37/1980

vom 1. September 1980

Wirken

Julie Marie (genannt Jeannette) Vermeersch wurde am 26. Nov. 1910 in Lille als Tochter eines Schauermanns geboren. Sie war erst 12 Jahre alt, als sie als Wirkerin in eine Textilfabrik im Departement Nord eintrat. Bis 1930 hat sie diese Tätigkeit ausgeübt. Danach arbeitete sie als Funktionärin in der französischen Kommunistischen Partei (PCF), der sie seit ihrem 18. Lebensjahr als Mitglied angehört. Angeblich soll sie einmal, als sie gefragt wurde, ob sie die Kommunisten mehr liebe als ihre Mutter, mit einem schlichten "Oui" (Ja) geantwortet haben. 1933 lernte sie den langjährigen, legendären Führer der französischen KP, Maurice Thorez, kennen, dessen Lebensgefährtin sie wurde. Das Paar bekam drei Söhne, Jean (geb. 35), Paul (geb. 41) und Pierre (geb. 46), heiratete aber erst 1947. Thorez (siehe bes. Blatt im Archiv der Verstorbenen) starb am 12. Juli 1964.

Innerhalb der französischen KP war J.T. von 1930 bis 1931 Mitglied des Sekretariats der kommunistischen Jugend im Departement ...