Jeroen van der Veer

niederländischer Industriemanager; Aufsichtsratschef der ING Groep (2011-2017) und bei Philips (2011-2021); Konzernchef der Royal Dutch/Shell 2004-2009, zuvor ab 2000 Präsident und ab 1997 Vorstand der Royal Dutch; Mai 2009-2011 Vice Chairman bei Unilever

* 27. Oktober 1947 Utrecht

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 41/2021

vom 12. Oktober 2021 (cs)

Herkunft

Jeroen van der Veer wurde am 27. Okt. 1947 in Utrecht geboren.

Ausbildung

V. studierte Maschinenbau und Ökonomie an der Universität Delft.

Wirken

Einstieg bei Royal Dutch/Shell

Einstieg bei Royal Dutch/ShellNach dem Examen kam V. 1971 zur N.V. Koninklijke Nederlandsche Petroleum Maatschappij (Royal Dutch Petroleum Co.), den niederländischen Zweig des Doppelkonzerns Royal Dutch/Shell. 1907 hatten Henri Deterding mit der Royal Dutch von 1890 und der Brite Marcus Samuel für die seit 1878 aktive Shell Transport and Trading einen Verbund gegründet, um sich gemeinsam besser zu behaupten. 1907 entstand über den beiden an der Börse separat notierten Firmen die Royal Dutch/Shell Group (Shell), an der die Royal Dutch 60 % behielt. Auf operativer Ebene entstanden gemeinsame Tochterfirmen für Öl- und Gasförderung (Upstream) sowie Ölverarbeitung in Raffinerien und den Vertrieb (Downstream).

Stationen des Aufstiegs

Stationen des Aufstiegs V. begann 1971 in der Konzernplanung. Von 1978 an wirkte er im Sektor ...