Jerry Rawlings

ghanaischer Politiker; Staatspräsident 1981-2000, kam 1981 durch einen Putsch ohne demokratische Legitimation an die Macht und wurde 1992 bei den ersten freien Präsidentschaftswahlen seit 1979 bestätigt; fr. Luftwaffenoffizier

* 22. Juni 1947 Accra

† 12. November 2020 Accra

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 37/2021

vom 14. September 2021 (fa)

Herkunft

Jerry John Rawlings (eigtl. Jerry Rawlings John) wurde 1947 in Accra, Hauptstadt der damaligen britischen Kolonie Gold Coast (ab 1957 Ghana), als Sohn des Schotten James Ramsey John und der zur Ethnie der Ewe (ca. 13 % der Bevölkerung) gehörenden Victoria Agbotui († 2020) geboren. Seine Mutter betrieb bis ins Rentenalter eine Bäckerei in der Hafenstadt Tema.

Ausbildung

Nach dem Besuch der Achimota School wurde R. 1967 Kadett bei der Airforce im Küstenort Takoradi. 1969 schloss er seine Ausbildung als Pilot ab. Als bester Flugschüler seines Jahrgangs wurde er mit der "Speed Bird Trophy" ausgezeichnet. 1978 stieg er zum Hauptmann der Luftwaffe (Flight-Lieutenant) auf.

Wirken

Putsch 1979

Putsch 1979Nach dem Sturz von Staatsgründer Dr. Kwame Nkrumah im Jahr 1966 hatte eine unter wechselnder Führung stehende Militärjunta das Land beherrscht. Lediglich drei Jahre (1969-1972) konnte sich vorübergehend eine Zivilregierung unter Premierminister Kofi Kofi Busia und Präsident Edward Akufo-Addo halten (Zweite Republik), bevor ...