Jewgeni Grischkowez

russ. Schriftsteller mit Kultstatus als Theaterautor; nach vielen monologischen Stücken erschien 2004 der Roman "Das Hemd"

* 17. Februar 1967 Kemerowo (Sibirien)

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 51/2009

vom 15. Dezember 2009 (ds)

Herkunft

Jewgeni Waleriewitsch Grischkowez wurde am 17. Febr. 1967 in Kemerowo, Sibirien, geboren.

Ausbildung

1984 begann er ein Studium an der Philologischen Fakultät der Staatlichen Universität von Kemerowo, das er wegen seines Militärdienstes bei der Kriegsflotte im Stillen Ozean erst 1994 abschließen konnte.

Wirken

Bereits mit 23 Jahren gründete G. die Theatergruppe "Loge" in seiner Heimatstadt Kemerowo und erarbeitete mit ihr ab 1990 als Autor, Regisseur und Schauspieler mehr als 20 Inszenierungen. Zu dem Theater kamen ein Café, ein Musikclub, eine Werbeagentur und noch ein paar kleinere Unternehmen hinzu, so dass G. nicht mehr richtig Zeit zum Theaterspielen fand. Deshalb trennte er sich 1998 von seiner Theatergruppe und zog nach Kaliningrad.

Im selben Jahr schrieb er sein erstes Stück mit dem Titel "Wie ich einen Hund verspeiste", einen Monolog, mit dessen Stil er eine ganz persönliche Ausprägung des russischen Dramas begründete. Sowohl mit dem Text als auch mit seiner Inszenierung wurde er international bekannt und erhielt beim Moskauer Theaterfestival "...