Joe Borg

maltesischer Jurist und Politiker; Partit Nazzjonalista/PN; EU-Übergangskommissar 2004 sowie EU-Kommissar für Maritime Angelegenheiten und Fischerei 2004-2010; Außenminister 1999-2004; parlamentarischer Staatssekretär im Außenministerium 1998/1999; MdP 1995-2004; war maßgeblich an den Verhandlungen zum EU-Beitritt Maltas 2004 beteiligt; entwickelte als EU-Kommissar erstmals eine integrative europäische Meerespolitik

* 19. März 1952 Malta

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 24/2010

vom 15. Juni 2010 (hu)

Herkunft

Joseph "Joe" Borg wurde am 19. März 1952 in Malta geboren.

Ausbildung

B. besuchte das Gymnasium und studierte 1970-1975 Jura an der Universität von Malta. 1974 erwarb er ein Diplom als Notar. 1975 wurde er zum Doktor der Rechte (LL.D.) promoviert. 1980 nahm er an einem internationalen Programm für Lehrkräfte an der Manchester University Business School teil. 1987/1988 vertiefte er seine Kenntnisse in Europäischem Recht bei einem Postgraduierten-Studium am University College of Wales (später: Aberystwyth University), wo er mit der Arbeit "Company Law Harmonisation in the EEC - suggested changes in Maltese Law" den Titel eines Graduated Master in Europäischem Recht (LL.M) erwarb.

Wirken

Von 1976 bis 1988 praktizierte B. als Rechtsanwalt und war Rechtsberater bei Firmen im In- und Ausland. Daneben hielt er ab 1979 Vorlesungen in Firmen- und Industrierecht sowie in Europäischem Recht ...