Johannes Rauch

österreichischer Politiker; Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz ab März 2022; Landesrat für Umweltschutz und Nahverkehr als Mitglied der Vorarlberger Landesregierung 2014-2022; Grünen-Landessprecher in Vorarlberg 1997-2021

* 24. April 1959 Rankweil

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 29/2022

vom 19. Juli 2022 (se)

Herkunft

Johannes Rauch wurde am 24. April 1959 in Rankweil/Vorarlberg geboren, wo er zusammen mit fünf Geschwistern aufwuchs. Sein Bruder Michael wurde später Leiter der Kinder- und Jugendanwaltschaft des Landes Vorarlberg.

Ausbildung

Nach Besuch der Hauptschule und der Handelsschule in Feldkirch (1973-1976) war R. zunächst als Bankkaufmann bei der Volksbank in Rankweil tätig. 1980 absolvierte er seinen Zivildienst. Berufsbegleitend besuchte er 1983-1987 die Akademie für Sozialarbeit in Bregenz (Abschluss als Diplom-Sozialarbeiter).

Wirken

Berufliche Tätigkeit

Berufliche Tätigkeit Nach seiner Tätigkeit als Bankkaufmann war R. 1981-1985 bei der Pfarrgemeine Rankweil als Jugendarbeiter angestellt. Anschließend arbeitete er in den Bereichen Sozialpsychiatrie, Arbeitslosenbetreuung und Schuldnerberatung. 1997 wurde er Geschäftsführer der Arbeitsinitiative für den Bezirk Feldkirch, wechselte dann jedoch 2004 hauptberuflich in die Politik.

Politische Karriere bei den Grünen in Vorarlberg

Politische Karriere bei den Grünen in Vorarlberg Früh engagierte sich R. in der österreichischen Ökologiebewegung und war Mitbegründer des Grünen Forums in Rankweil. 1990-1996 war er Umweltgemeinderat in Rankweil ...